*
ausstellungen_gesamt
blockHeaderEditIcon

Ausstellungen / Exhibitions

 

aktuell

"grenzenlos begrenzt"

9. August bis 13. November 2018

Finissage ist am 13. November um 17 Uhr.

Berit Erlbacher zusammen mit Kirsten Hohaus, Sigrun-Ute Oské und Jo Winter

Bundespolizeidirektion Stuttgart - Wildermuth-Kaserne, Böblingen

Die Ausstellung kann Werktags besucht werden. Eine vorherige Anmeldung unter 07131 2128-0 ist aber erforderlich. Gerne komme ich und begleite Sie. Dann bitte um Anruf unter 0157 741 91 781


Einzelausstellungen

2018: Produktionszentrum Tanz + Performance - "Moebius" - Stuttgart


Gruppenausstellungen

2018: Böblinger Kunstverein  - "Strategien fotografischen Handelns" - Böblingen [Kurator Dr.Günter Baumann]

2018: Inter Art Stuttgart  - "kleines FormArt" - Stuttgart [Kurator Dr.Günter Baumann]

 

    NEW YORK – diversity

    Fotokunst von Berit Erlbacher

    Die Wienerin Berit Erlbacher lebt und arbeitet seit 2011 in Böblingen. Die Großstadt und ihr buntes Treiben hat eine besondere Anziehung auf sie, und so ist Vielfalt ein Thema, dass die Fotokünstlerin stets begleitet.
    Bunt, vielfältig und lebendig. So ist New York City. Die Basis der Collagen sind Fotos, die über mehrere Jahre und zu unterschiedlichen Jahreszeiten in dieser pulsierenden Stadt entstanden sind. Übereinander und ineinander wurden sie zu Collagen zusammengesetzt, die Farbigkeit betont und Kontraste geschaffen oder verstärkt. Emotional und farbenfroh fügen sie sich in das Gesamtkonzept des Bühnengeschehens. Versteckte Botschaften, bereichern die Bilder und verleiten den Betrachter zum Verweilen. Eintauchen, genießen und gerne auch lachen ist erwünscht.

    „Seit 2011 mischt die Künstlerin als Marketingexpertin die Stadt Böblingen auf. Ihr privates, fotografisches Augenmerk liegt – wenn sie nicht gerade de

    mehr...

    Herzliche Einladung zu

    „ grenzenlos begrenzt “

    grenzenlos begrenzt - Berit Erlbacher - Vernissage am 9. August 2018 - Wildermuth-Kaserne - Böblingen

    Im Rahmen der Gemeinschaftsausstellung des Böblinger Kunstvereins mit Kirsten Hohaus,
    Sigrun-Ute Oské und Jo Winter zeigt Berit Erlbacher ihre Fotoarbeiten  unter dem Titel „grenzenlos begrenzt“.

    Die Vernissage findet am Donnerstag 9. August  um 17 Uhr statt.

    Begrüßung: Bundespolizeipräsident Peter Holzem
    Einführung: Dr. Günter Baumann
    Ort: Bundespolizeidirektion Stuttgart, Wildermuth-Kaserne, Wolfgang-Brumme-Allee 52, 71032 Böblingen

    „Die Tätigkeit ist eine Folge verzweifelter Handlungen, welche erlauben, die Hoffnung zu bewahren.“
    George Braque - Maler

    Einladung zum Kunstgespräch

    Am Mittwoch, 9.5.2018, von 19.45 Uhr – 21.00 Uhr


    Im Kunstverein für Stadt und Landkreis Böblingen e.V.
    Altes Amtsgericht, Künstlerhaus Böblingen

    Schloßberg 11
    71032 Böblingen

     

    Ich werde vor Ort sein und gerne über meine Art des Fotografierens erzählen.

    Folgende Bilder sind zu sehen und zu erwerben:

     

     

    Was willst du von mir?

    Ein Tanzvermittlungs-Projekt, über die Kunst miteinander zu tanzen und zu kommunizieren.

    Was willst du von mir?

    zeigt welche Missverständnisse die digitale Kommunikation beinhaltet und wie Trends die Selbstwahrnehmung und das Handeln beeinflussen.

    In ihrem Tanzvermittlungs-Projekt zeigen Daniela Wörner und Nadine Holländer, anhand eines 15-minütigen Tanztheater-Duettes, wie sich die Selbstwahrnehmung Jugendlicher durch den Einfluss der Digitalen Welt stetig verändert.

    Die Fotos dazu entstanden von mir im Rahmen der Langenen Feuerbecher Kulturnacht im Produktionszentrum Tanz +Performance in Stuttgart.

    Hier ein paar Impressionen:

    Mehr Infos dazu und wie man die Beiden zu sich an die Schule holt findet man im Flyer!

    ZUM PDF des Flyers ►

    Vernissage Ausstellung „Moebius“ der Fotografin Berit Erlbacher

    Samstag 14. April 2018, 19 Uhr
    kurze Einführung von Isabell Ohst, Geschäftsführerin Produktionszentrum

    Die Fotografin Berit Erlbacher zeigt Arbeiten zum Tanzprojekt „MOEBIUS“ – eine Bewegungsstudie der Tänzerinnen Juliette Villemin und Petra Stransky. Seit vielen Jahren fotografiert sie Tanzprojekte und hält somit einmalige, sich nicht wiederholende Bewegungen im Augenblick fest. Die Kamera ist ihr Pinsel. Das Werkzeug, mit dem sich Geschehenes und Gefühltes vereinen.

    Ausstellungsdauer 15.4. – 15.7.2018
    im Produktionszentrum Tanz und Performance
    Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

    zum PDF ►

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail