*
ausstellungen_gesamt
blockHeaderEditIcon

Ausstellungen / Exhibitions

 

aktuell

"grenzenlos begrenzt"

9. August bis 13. November 2018

Finissage ist am 13. November um 17 Uhr.

Berit Erlbacher zusammen mit Kirsten Hohaus, Sigrun-Ute Oské und Jo Winter

Bundespolizeidirektion Stuttgart - Wildermuth-Kaserne, Böblingen

Die Ausstellung kann Werktags besucht werden. Eine vorherige Anmeldung unter 07131 2128-0 ist aber erforderlich. Gerne komme ich und begleite Sie. Dann bitte um Anruf unter 0157 741 91 781


Einzelausstellungen

2018: Produktionszentrum Tanz + Performance - "Moebius" - Stuttgart


Gruppenausstellungen

2018: Böblinger Kunstverein  - "Strategien fotografischen Handelns" - Böblingen [Kurator Dr.Günter Baumann]

2018: Inter Art Stuttgart  - "kleines FormArt" - Stuttgart [Kurator Dr.Günter Baumann]

 

NEW YORK – diversity

Fotokunst von Berit Erlbacher

Die Wienerin Berit Erlbacher lebt und arbeitet seit 2011 in Böblingen. Die Großstadt und ihr buntes Treiben hat eine besondere Anziehung auf sie, und so ist Vielfalt ein Thema, dass die Fotokünstlerin stets begleitet.
Bunt, vielfältig und lebendig. So ist New York City. Die Basis der Collagen sind Fotos, die über mehrere Jahre und zu unterschiedlichen Jahreszeiten in dieser pulsierenden Stadt entstanden sind. Übereinander und ineinander wurden sie zu Collagen zusammengesetzt, die Farbigkeit betont und Kontraste geschaffen oder verstärkt. Emotional und farbenfroh fügen sie sich in das Gesamtkonzept des Bühnengeschehens. Versteckte Botschaften, bereichern die Bilder und verleiten den Betrachter zum Verweilen. Eintauchen, genießen und gerne auch lachen ist erwünscht.

„Seit 2011 mischt die Künstlerin als Marketingexpertin die Stadt Böblingen auf. Ihr privates, fotografisches Augenmerk liegt – wenn sie nicht gerade den Menschen als Weltbürger hier und überall vor Augen hat – auf den Bildern der Großstadt.
Kein Wunder, hört man ihrem sprachlichen Charme doch an, dass sie aus Wien stammt. Für ihre Ausstellung hat sie sich New York vorgenommen, die Weltmetropole, die an Vielschichtigkeit und bunter Vielfalt wohl kaum zu überbieten ist. Es ist wohltuend, statt der tragischen Engstirnigkeit des neuen US-amerikanischen Stils und der aufgerissenen Gräben in der amerikanischen Gesellschaft daran zu erinnern, dass New York offenbar anders ist.
Bunt, vielfältig und lebendig. So ist New York City. Die Grundlage der Collagen sind Fotos, die über mehrere Jahre und zu unterschiedlichen Jahreszeiten in dieser pulsierenden Stadt entstanden sind. Als Bilder in Bildern und raffinierte Überblendungen betont Berit Erlbacher die Farbigkeit und Kontraste einer freien Welt. Die Simpsons treffen sich hier in einem realen Café – und wir fragen uns, was ist real, wenn wir die collagierte Szenerie an einer Theaterwand betrachten. Ähnlich auf einem anderen Bild, wo Albert Einstein mehrfach im Schaufenster gebrochen für die Liebe als Antwort plädiert, womöglich auf eine Frage, die ein sitzendes Mädchen grad auf einem Block notiert.“

Dr Günter Baumann
 

 

Diese Fotokollagen sind ausgestellt und käuflich zu erwerben:

Fine Art Print auf Hahnemühle Wiliam Turner in den Formaten 50x50cm ( 250,-), 70x50cm (320,-) und 75x50cm (350,-)

 

Vernissage, Freitag 09.November um 20 Uhr / Einführung Dr. Günter Baumann

Lange Nacht der Museen, Samstag 17.November

 

 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail