text_berits_bilder
blockHeaderEditIcon

Digitale Fotokunst

Die Fotografie begeistert mich schon seit vielen Jahren. Mit diversen Spiegelreflexkameras von Canon werden die Kunstwerke direkt geschaffen, oder mehrere Bilder werden in einer digitalen Fotocollage mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms zusammengesetzt.

Beide Techniken sind für mich wunderbare Stilmittel, um das Gesehene auf meine eigene Art und Weise zu interpretieren.


Bilder, die direkt entstehen, sind meist Langzeitbelichtungen.


Bilder, die zu Kollagen zusammengesetzt werden, entstehen auf meinen Städtereisen und aktuell meist in Wien entlang des Donaukanals.

ZEITGEIST, nennt sich die Bilderserie, die seit 2020 stetig weiterwächst.

Meine Spuren in Böblingen

(3181 x gelesen) im
Dez 11 2014

Meine Spuren in Böblingen


Fragen wie: „wer bin ich?“ und „wo komme ich her?“, „wo stehe ich jetzt?“ und „wo möchte ich hin?“, gehören im FrauenCafé International zu einem wichtigen Teil des Austausches. Aus diesem Grund war es für uns naheliegend, biographische Lebensgeschichten von Frauen aus aller Welt in den Mittelpunkt zu rücken.
Diese Geschichten sind im Alltag stets unter uns, oftmals bleiben sie aber unsichtbar. Es sind jedoch die biographischen Geschichten, die uns vieles erst verstehen lassen. Geschichten von Frauen fanden schon in unserer großen Geschichtsschreibung eher weniger Berücksichtigung und auch heute bleiben sie oftmals verborgen.Mit der Ausstellung wollen wir unterschiedlichste Frauengeschichten sichtbar machen und diesen einen würdigen Raum geben. Durch ihr Interesse an unserer Ausstellung kann dies erst möglich
werden.
Sie erfahren etwas über das Leben in verschiedenen Ländern zu verschiedenen Zeitepochen;
teilweise, wie dort Kindheit erlebt wurde und wie und warum die Frauen hierher nach Böblingen gekommen sind.
Die Frauen erzählen Ihnen, welche Orte für sie (in und um Böblingen) ein Stück Heimat geworden sind, was sie sich für ihre Zukunft wünschen und wie sie sich gerne einbringen/engagieren möchten.

Entstanden sind die Texte durch Interviews, die dann zu Kurzgeschichten zusammengefasst wurden.

Die Fotografin Berit Erlbacher gibt diesen Lebensgeschichten durch ihre strahlenden Bilder
Lebendigkeit und ein Gesicht.

Bedanken möchten wir uns bei allen Frauen, die bereit waren, uns über ihr Leben zu erzählen.


Herausgeberin:
Stadt Böblingen, Familien- und Gleichstellungsbeauftragte Angelika Baur,      
Integrationsbeauftragte, Martina Hohberg
Interviews und Texte:     
Patricia Faust, Projektkoordinatorin des FrauenCafé International,
Sarah Bareis und Zeljka Muse, Mitarbeiterinnen im FrauenCafé International.
Fotografie: Berit Erlbacher, Böblingen
Gestaltung: Present your Business, Böblingen
Druck: Print and Paper Druckproduktion, Herrenberg

Facebook Twitter LinkedIn Reddit Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*